Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.
Frage: Was ist eine "Veränderbare Anschlusssperre" ?

Antwort:

Sie haben die Möglichkeit, einzelne Verbindungen zu sperren, zu ändern oder aufzuheben. Indem vor jedem Gespräch eine PIN-Nummer eingegeben werden muss, können Sie sicherstellen, dass zu den gesperrten Nummern nur mit Ihrem Einverständnis telefoniert werden kann.

PIN ändern

1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. * 99 * wählen.
4. Alte vierstellige PIN eingeben.
5. * drücken.
6. Neue vierstellige PIN eingeben.
7. * drücken.
8. Neue PIN noch einmal eingeben.
9. * drücken.
10. Ansage („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) abwarten.
11. Hörer auflegen.

Hinweis
Die Notrufnummern 110 und 112 werden durch die Sperre nicht beeinflusst. Beim erstmaligen Eingeben der Sperre müssen Sie die vom System voreingestellte PIN (0000) ändern. Geben Sie deshalb als alte PIN die 0000 ein. Das Einschalten ohne Angabe der Sperre ist nur möglich, wenn eine Sperre bereits einmal eingeschaltet war. Die zuletzt eingegebene Sperre wird beim Einschalten ohne Angabe wieder aktiviert.

Aktivieren
1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. * 33 * wählen.
4. Vierstellige PIN eingeben.
5. * drücken. Gewünschte Sperre eingeben.
6. # drücken. Ansage („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) abwarten.
7. Hörer auflegen.

 

Mögliche Sperren

Zum Eingeben der jeweiligen Sperre drücken Sie bitte die angegebene Ziffer.

Ziffer 1: alle abgehenden Verbindungen außer Notrufe.
Ziffer 2: alle abgehenden Verbindungen mit Ausnahme von EWE City-Verbindungen.
Ziffer 3: Auslandsverbindungen (alle Rufnummern, die mit 00 beginnen).
Ziffer 4: Interkontinentalverbindungen (alle Rufnummern, die mit 0012, 0019, 002, 005,009 beginnen).
Ziffer 5: alle Auslands- und Interkontinentalgespräche.
Ziffer 6: nur die Rufnummern, die mit 0900 beginnen. Es lässt sich nur jeweils eine Sperre aktivieren, eine Kombination ist nicht möglich.

Deaktivieren
1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. # 33 * wählen.
4. Vierstellige PIN eingeben.
5. # drücken. Ansage („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) abwarten.
6. Hörer auflegen.

Einschalten der Sperre für sämtliche Gespräche

1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. * 33 * wählen.
4. Vierstellige PIN eingeben.
5. Ansage („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) abwarten.
6. Hörer auflegen.

Verbindung ohne Wahl

Die Aktivierung der Komfortleistung „Verbindung ohne Wahl“ ermöglicht es, eine Verbindung herzustellen, ohne wählen zu müssen. Wird nach Abheben des Hörers nicht innerhalb von 5 Sekunden eine Rufnummer von Ihnen gewählt, dann wird automatisch die Rufnummer angewählt, die Sie als Zielrufnummer einprogrammiert haben.

Aktivieren
1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. * 53 * wählen.
4. Gewünschte Rufnummer eingeben.
5. # drücken.
6. Ansage („Das Dienstmerkmal ist aktiviert“) abwarten.
7. Hörer auflegen.

Überprüfung der Aktivierung
1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. * # 53 # wählen.
4. Wenn die Verbindung ohne Wahl aktiviert ist, hören Sie den Text „Das Dienstmerkmal ist aktiviert“. Sollte die Verbindung ohne Wahl nicht aktiviert sein, hören Sie denText „Das Dienstmerkmal ist nicht aktiviert“.
5. Hörer auflegen.

Deaktivieren
1. Hörer abnehmen.
2. Freizeichen abwarten.
3. # 53 # wählen.
4. Ansage („Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“) abwarten.
5. Hörer auflegen.

Hinweis
Die in dieser Anleitung beschriebenen Kurzcodes gelten für das öffentliche Netz. Wenn Sie eine Telefonanlage nutzen, kann es Schwierigkeiten mit den intern vergebenen Codes geben.

Bei FRITZ!Boxen und Multiboxen muss vor dem Code *# gewählt werden. Bei anderen Telefonanlagen schauen Sie in Ihrem Handbuch.