Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.
Frage: Wie kann ich ein bestehendes IMAP-Konto in Outlook 2010 überprüfen und Einstellungen korrigieren?

Antwort:

  1. Starten Sie Outlook 2010.

  2. Klicken Sie oben im Menü auf Datei.

  3.  

  4. Anschließend klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann auf Kontoeinstellungen...



  5. Es erscheint das Fenster Kontoeinstellungen, in dem alle eingerichteten E-Mail-Konten unter dem Register E-Mail aufgeführt werden. Bitte klicken Sie auf das Konto, welches sie überprüfen möchten, damit es markiert wird und klicken anschließend auf die Schaltfläche Ändern.



  6. Es öffnet sich anschließend das Fenster Konto ändern. Bitte kontrollieren Sie hier die Felder auf der linken Seite (1) und korrigieren bei Bedarf die Informationen. Anschließend klicken Sie bitte auf Weitere Einstellungen (2).



    Bitte verwenden Sie für Ihre E-Mail-Adresse folgende Einstellungen:

  7. Ihr Name:

    Der von Ihnen gewünschte Absendername. Beispiel: „Michael Mustermann“

    E-Mail-Adresse:

    Ihre vollständige, kleingeschriebene E-Mail-Adresse
    (z.b. michael.mustermann@ewe.net,
    michael.mustermann@ewetel.net oder
    michael.mustermann@teleos-web.de)

    Kontotyp:

    Kann bei bestehenden Konten nicht geändert werden. Wenn Sie den Typ ändern möchten, dann müssen Sie das Konto neu einrichten.

    Posteingangsserver:

    imap.ewe.net

    Postausgangsserver (SMTP):

    smtp.ewe.net

    Benutzername:

    Ihre vollständige, kleingeschriebene E-Mail-Adresse
    (z.b. michael.mustermann@ewe.net,
    michael.mustermann@ewetel.net oder
    michael.mustermann@teleos-web.de)

    Kennwort:

    Ihr E-Mail-Passwort

    Kennwort speichern:

    Haken setzen, wenn Outlook Ihr Passwort speichern soll (empfohlen)

    Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich

    Keinen Haken setzen

     

  8. Es öffnet sich das Fenster Internet-E-Mail-Einstellungen. Klicken Sie bitte auf das Register Postausgangsserver.



  9. Hier wird die Anmeldung am Postausgangsserver konfiguriert. Bitte den Haken bei der Option Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung und darunter den Punkt bei Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden setzen (1).



    Anschließend klicken Sie bitte auf das Register Erweitert (2).

  10. Hier werden die erweiterten Einstellungen für Posteingangs- und Postausgangsserver konfiguriert.



    Im Bereich Serveranschlussnummern (1) verwenden Sie bitte folgende Einstellungen:

  11. Posteingangsserver (IMAP)

    993

    Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp:

    SSL

    Postausgangsserver (SMTP)

    587

    Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp:

    TLS

    Im Bereich Servertimeout (2) können Sie einstellen, wie lange Outlook auf eine Antwort des Servers warten soll. Wenn Sie Probleme mit dem Versand oder Empfang größerer E-Mails haben sollten, dann könnten sie versuchen, das hier voreingestellte Zeitlimit zu erhöhen.

    Wenn Sie möchten, dass Outlook die weiteren E-Mail-Ordner auch mit dem Server synchronisiert, dann tragen Sie im Bereich Ordner (3) den Begriff „INBOX“ in das Feld Stammordnerpfad ein.

    Bitte klicken Sie anschließend auf OK (4).

  12. Sie befinden sich nun wieder im Fenster Konto ändern. Bitte klicken Sie hier auf die Schaltfläche Weiter.



  13. 10. Outlook wird nun die Kontoeinstellungen überprüfen. Wenn Outlook hier noch Fehler feststellt, dann sollten Sie die Einstellungen noch einmal überprüfen. Klicken Sie bitte anschließend auf Schließen.



     Nach erfolgreichem Test des Kontos sind die Einstellungen damit abgeschlossen. Bitte klicken Sie auf Fertig stellen und dann im Fenster Kontoeinstellungen auf Schließen.





    Um zu prüfen, ob Sie die Konfiguration korrekt durchgeführt haben, klicken Sie bitte auf „Testmail generieren“. Hierdurch wird Ihr E-Mail-Programm gestartet und eine vorausgefüllte Mail geöffnet. Bitte schicken Sie diese Mail ab und nach nur wenigen Minuten erhalten Sie von uns eine automatische Antwort, ob die Konfiguration erfolgreich war oder nicht. Testmail generieren