Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Ihr Erdgas-Hausanschluss an das Versorgungsnetz

Bauen Sie gerade ein Haus? Dann sind wir zukünftig gern Ihr zuverlässiger Energielieferant und beraten Sie gerne zu all Ihren Fragen rund um die Themen Energie und Telekommunikation. Zur Installation eines neuen Hausanschlusses für die Erdgasversorgung können Sie sich bei der EWE NETZ GmbH vorab über Kosten und Installationsweise informieren.

Antrag auf Hausanschluss

Die Antragsformulare können Sie einfach ausfüllen und an EWE NETZ GmbH senden. Oder schauen Sie gerne an einem unserer Netzregionsstandorte oder in einer unserer Bezirksmeistereien vorbei. Wir beraten Sie mit Engagement und Know-how. Und mit der richtigen Energie.

Über den folgenden Link gelangen Sie zu den Detailinformationen zum Hausanschluss: EWE Netz GmbH - Hausanschluss Erdgas.

Wir freuen uns auf Sie als neuen Kunden.

Lassen Sie sich den Gashausanschluss von EWE installieren.

Installation Erdgas-Hausanschluss

So wird es gemacht

  • Auf die richtige Platzierung achten
  • Auf eine passende Konstruktion achten
  • Abgaswege kontrollieren
  • Zusatzkosten mit Installateur abstimmen

Je nach Region und Bauweise des Hauses können Ausführung und Platzierung Ihres Hausanschlusses variieren. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Installation gegeben sein müssen. Der Hausanschluss unterscheidet sich in den Gebieten Ems-Weser-Elbe und Brandenburg, Rügen, Nord-Vorpommern durch das Gasdruckregelgerät.

Platzierung des Hausanschlusses

  • In unterkellerten Häusern wird der Erdgasanschluss im Keller in unmittelbarer Nähe zur Außenwand montiert.
  • In Häusern ohne Keller können die Armaturen 4 und 5 einen Abstand zur Außenwand von bis zu 1,2 m haben.
  • In Mehrfamilienhäusern ab 3 Wohneinheiten ist vorgeschrieben, dass Hausanschluss und Gaszähler (3-8) in einem abschließbaren Raum untergebracht werden.
  • Kompaktlösung für Einfamilienhäuser: Hausanschlüsse und Zähler für Erdgas, Strom, Wasser und Telekommunikation können platzsparend und zweckmäßig in einem Nischenschrank untergebracht werden. Weitere Informationen zum Nischenschrank finden Sie hier.

Welche Leistungen sind in der Pauschale enthalten?

Der EWE-Hausanschluss reicht bis zur Schraubverbindung des Gasdruckreglers (6). Für die anschließenden Installationen beauftragen Sie einen eingetragenen Gas-Wasserinstallateur/Heizungsbauer. Die Kosten hierfür sind nicht in der Pauschale für den Erdgas-Hausanschluss enthalten. Während EWE den Einbau des Gaszählers (7) übernimmt, werden der dafür erforderliche Platz und das Zähleranschlussstück (8) von Ihrem Installateur vorgehalten.

3 Schritte zu Ihrem Erdgas-Hausanschluss

  • Benötigte Leistung bis 70 kW: Der Kunde beauftragt EWE mit der Installation des Hausanschlusses.
  • Benötigte Leistung über 70 kW: Der Kunde lässt sich von EWE ein Kostenangebot zuschicken und sendet den Auftrag unterschrieben an EWE zurück. Verwenden Sie hierfür bitte das Formblatt "Angebotsanfrage", das Sie auf der Seite der EWE Netz GmbH herunterladen können.
  • EWE installiert den Anschluss gemäß Auftrag und stellt die Kosten hierfür in Rechnung.

Technische Daten des Hausanschlusses

  • Anschlussleistungen bis 70 oder bis 350 kW möglich
  • Übergabedruck ca. 20 mbar
  • Hausanschluss-Herstellung und Montage der Gas-Installationsanlage entsprechend der DVGW-Arbeitsblätter G 459-1 und G 600

Konstruktion

Für die Erdgas-Innenleitung bis zum Zähler sollte möglichst Stahlrohr verwendet werden. Wird Kupferrohr verlegt, ist das Zähleranschlussstück (8) mit einem Deckenwinkel oder einer Wandscheibe (9) an der Wand oder Decke zu befestigen.
Abgaswege kontrollieren
Vor Inbetriebnahme einer neuen Erdgas-Heizung sollte die Abgasanlage vom Bezirksschornsteinfeger überprüft werden.
Hausanschlussleitungen dürfen grundsätzlich nicht überbaut werden.
Verschaffen Sie sich einen Überblick für den richtigen Erdgas-Hausanschluss.

Hinweise Hausanschluss

Darauf sollten Sie achten

  • Hausanschlüsse nicht überbauen
  • Zuständigkeit prüfen
  • Ausreichend Wanddurchbruch vorsehen
  • Ggf. technische Anschlussbedingungen lesen
Hausanschlüsse dürfen nicht überbaut werden. Lagepläne können in unseren Geschäftsregionen eingesehen und kopiert werden.

Für die Wasser-Hausanschlüsse in Oldenburg, Varel, Bremervörde und Scheeßel ist EWE zuständig. In allen anderen Gebieten der Regionen Ems-Weser-Elbe sowie in der Region Brandenburg, Rügen, Nord-Vorpommern kümmern sich die jeweiligen Wasserverbände um Ihren Wasser-Hausanschluss.

Für die Hauseinführung ist ein quadratischer Wanddurchbruch von 30 cm x 30 cm erforderlich.  

In der Decke ist ein Durchbruch von 80 cm x 30 cm vorzusehen.

 Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Technischen Anschlussbedingungen (TAB 2007) für Anschlüsse an das Niederspannungsnetz, die Sie nachstehend als PDF-Datei herunterladen können.