Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Antrag Zahlungsmoratorium

Allgemeine Informationen für den Endkunden, bevor eine Dateneingabe erfolgt:

Sie haben sich an uns gewandt, um von der zeitlich beschränkten Zahlungsaussetzung (Leistungsverweigerungsrecht) gemäß Artikel 240 i.V.m. §1 EGBGB (Moratorium) Gebrauch zu machen.

Als Erstes bedanken wir uns für Ihr Vertrauen. Wir wissen, dass ein derartiger Schritt nicht leicht fällt. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung, unter welchen Voraussetzungen Sie von der Zahlungsaussetzung Gebrauch machen können. Sofern die Voraussetzungen auf Sie zutreffen, können Sie das unten stehende Formular ausfüllen und Ihren Antrag an uns digital übermitteln.

Hinweis: Falls Sie mehrere Verträge stunden möchten, muss pro Vertrag ein Antrag über das Formular eingereicht werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Privatkunde mit Energievertrag
Sie können das Formular zur Zahlungsaussetzung nutzen, wenn

  • Sie ein Privatkunde sind und
  • Sie vor der Pandemie (März 2020) keine Zahlungsschwierigkeiten bei EWE hatten.

Falls diese beiden Parameter für Sie nicht zutreffen, können wir Ihnen leider keine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gewähren.

Zusätzlich zum Formular benötigen wir von Ihnen einen Nachweis, dass die aktuellen Zahlungsschwierigkeiten ausschließlich auf Umstände der COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind. Das kann z.B. ein Schreiben bezüglich Kurzarbeit oder Schließung des Unternehmens sein. Natürlich werden wir diese Informationen gemäß DSGVO besonders sensibel behandeln.

Wie geht es dann weiter?
Wir prüfen wohlwollend Ihre Angaben und geben Ihnen in den nächsten Tagen Rückmeldung, ob die Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts besteht.
Ist das der Fall, bleiben die Zahlungsverpflichtungen in dem von Ihnen genannten Zeitraum zwar bestehen, werden aber gestundet und sind nach Beendigung der Stundung vollständig von Ihnen zu bezahlen.

Sie haben uns ein SEPA Mandat erteilt?

  • Ganz klar – während des Stundungszeitraums werden wir keine Zahlungen anfordern
  • Ist der Zeitraum beendet, werden wir das SEPA Mandat wieder aktivieren

Wichtig hierbei: Die Beträge, die innerhalb dieses Stundungszeitraums fällig werden, müssen bitte von Ihnen separat überwiesen werden.

Falls der Liquiditätsengpass bereits vorher behoben sein sollte, melden Sie sich gerne bei uns.
Sie können während der Stundung Teilzahlungen leisten? Sehr gut. Überweisen Sie gerne die Beträge. Dieses mindert die Zahllast nach Ablauf des Moratoriums.

Haben Sie noch Fragen und Anregungen? Melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind für Sie da. Passen Sie auf sich auf und gemeinsam schaffen wir den Weg aus dieser unsicheren Zeit.

Privatkunde mit Telekommunikationsvertrag
Sie können das Formular zur Zahlungsaussetzung nutzen, wenn

  • Sie ein Privatkunde sind und
  • Sie vor der Pandemie (März 2020) keine Zahlungsschwierigkeiten bei EWE hatten und
  • Ihr bestehender Vertrag vor dem 08.03.2020 geschlossen wurde.

Falls diese drei Parameter für Sie nicht zutreffen, können wir Ihnen leider keine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gewähren.

Zusätzlich zum Formular benötigen wir von Ihnen einen Nachweis, dass die aktuellen Zahlungsschwierigkeiten ausschließlich auf Umstände der COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind. Das kann z.B. ein Schreiben bezüglich Kurzarbeit oder Schließung des Unternehmens sein. Natürlich werden wir diese Informationen gemäß DSGVO besonders sensibel behandeln.

Wie geht es dann weiter?
Wir prüfen wohlwollend Ihre Angaben und geben Ihnen in den nächsten Tagen Rückmeldung, ob die Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts besteht. Ist das der Fall, bleiben die Zahlungsverpflichtungen in dem von Ihnen genannten Zeitraum zwar bestehen, werden aber gestundet und sind nach Beendigung der Stundung vollständig von Ihnen zu bezahlen.

Sie haben uns ein SEPA Mandat erteilt?

  • Ganz klar – während des Stundungszeitraums werden wir keine Zahlungen anfordern
  • Ist der Zeitraum beendet, werden wir das SEPA Mandat wieder aktivieren

Falls der Liquiditätsengpass bereits vorher behoben sein sollte, melden Sie sich gerne bei uns.
Sie können während der Stundung Teilzahlungen leisten? Sehr gut. Überweisen Sie gerne die Beträge. Dieses mindert die Zahllast nach Ablauf des Moratoriums.

Haben Sie noch Fragen und Anregungen? Melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind für Sie da. Passen Sie auf sich auf und gemeinsam schaffen wir den Weg aus dieser unsicheren Zeit.

Kleinstunternehmen mit Energievertrag
Sie können das Formular zur Zahlungsaussetzung nutzen, wenn

  • Sie ein Unternehmen unter 10 Mitarbeitern sind und
  • Sie einen Jahresumsatz in 2019 unter 2 Mio. Euro hatten und
  • Sie vor der Pandemie (März 2020) keine Zahlungsschwierigkeiten bei EWE hatten.

Falls diese drei Parameter für Sie nicht zutreffen, können wir Ihnen leider keine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gewähren.

Zusätzlich zum Formular benötigen wir von Ihnen einen Nachweis, dass die aktuellen Zahlungsschwierigkeiten ausschließlich auf Umstände der COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind. Das kann z.B. ein Nachweis darüber sein, dass der Geschäftsbetrieb eingestellt oder eingeschränkt fortgeführt wird. Natürlich werden wir diese Informationen gemäß DSGVO besonders sensibel behandeln.

Wie geht es dann weiter?
Wir prüfen wohlwollend Ihre Angaben und geben Ihnen in den nächsten Tagen Rückmeldung, ob die Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts besteht.
Ist das der Fall, bleiben die Zahlungsverpflichtungen in den von Ihnen genannten Zeitraum zwar bestehen, werden aber gestundet und sind nach Beendigung der Stundung vollständig von Ihnen zu bezahlen.

Sie haben uns ein SEPA Mandat erteilt?

  • Ganz klar – während des Stundungszeitraums werden wir keine Zahlungen anfordern
  • Ist der Zeitraum beendet, werden wir das SEPA Mandat wieder aktivieren

Wichtig hierbei: Die Beträge, die innerhalb dieses Stundungszeitraums fällig werden, müssen bitte von Ihnen separat überwiesen werden.

Falls der Liquiditätsengpass bereits vorher behoben sein sollte, melden Sie sich gerne bei uns.
Sie können während der Stundung Teilzahlungen leisten? Sehr gut. Überweisen Sie gerne die Beträge. Dieses mindert die Zahllast nach Ablauf des Moratoriums.

Haben Sie noch Fragen und Anregungen? Melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind für Sie da. Passen Sie auf sich auf und gemeinsam schaffen wir den Weg aus dieser unsicheren Zeit.

Kleinstunternehmen mit Telekommunikationsvertrag
Sie können das Formular zur Zahlungsaussetzung nutzen, wenn

  • Sie ein Unternehmen unter 10 Mitarbeitern sind und
  • Sie einen Jahresumsatz in 2019 unter 2 Mio. Euro hatten und
  • Sie vor der Pandemie (März 2020) keine Zahlungsschwierigkeiten bei EWE hatten und
  • Ihr bestehender Vertrag vor dem 08.03.2020 geschlossen wurde

Falls diese vier Parameter für Sie nicht zutreffen, können wir Ihnen leider keine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gewähren.

Zusätzlich zum Formular benötigen wir von Ihnen einen Nachweis, dass die aktuellen Zahlungsschwierigkeiten ausschließlich auf Umstände der COVID-19-Pandemie zurückzuführen sind. Das kann z.B. ein Nachweis darüber sein, dass der Geschäftsbetrieb eingestellt oder eingeschränkt fortgeführt wird. Natürlich werden wir diese Informationen gemäß DSGVO besonders sensibel behandeln.

Wie geht es dann weiter?

Wir prüfen wohlwollend Ihre Angaben und geben Ihnen in den nächsten Tagen Rückmeldung, ob die Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts besteht.
Ist das der Fall, bleiben die Zahlungsverpflichtungen in den von Ihnen genannten Zeitraum zwar bestehen, werden aber gestundet und sind nach Beendigung der Stundung vollständig von Ihnen zu bezahlen.

Sie haben uns ein SEPA Mandat erteilt?

  • Ganz klar – während des Stundungszeitraums werden wir keine Zahlungen anfordern
  • Ist der Zeitraum beendet, werden wir das SEPA Mandat wieder aktivieren

Falls der Liquiditätsengpass bereits vorher behoben sein sollte, melden Sie sich gerne bei uns.
Sie können während der Stundung Teilzahlungen leisten? Sehr gut. Überweisen Sie gerne die Beträge. Dieses mindert die Zahllast nach Ablauf des Moratoriums.

Haben Sie noch Fragen und Anregungen? Melden Sie sich gerne bei uns. Wir sind für Sie da. Passen Sie auf sich auf und gemeinsam schaffen wir den Weg aus dieser unsicheren Zeit.

 
Angaben zum Vertragsverhältnis
Sind Sie Privatkunde / Kleinstunternehmen



Bitte füllen Sie das Feld {0} aus

Damit wir Ihren Antrag umgehend bearbeiten können, benötigen wir von Ihnen die folgenden Informationen:
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 

Bedingt durch eine erhebliche persönliche Betroffenheit infolge der negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mache ich von meinem gesetzlichen Recht auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung (Leistungsverweigerungsrecht) gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB (Moratorium) Gebrauch.
Mir ist bewusst, dass mit Erhebung der Einrede der Zahlungsaussetzung die Zahlungspflichten bestehen bleiben, d.h. die offenen Beträge sind nach Ablauf des Moratoriums vollständig von mir zu bezahlen. Das Recht zur Zahlungsaussetzung besteht ausschließlich zeitlich beschränkt und auch nur dann, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für das Moratorium erfüllt sind.

Die Zahlungsaussetzung bezieht sich auf

Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Für den Monat/Zeitraum



Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 

Ich versichere, dass die Zahlungen nicht erbracht werden können bzw. die Erbringung der Zahlung ohne Gefährdung der wirtschaftlichen Grundlagen des Erwerbsbetriebs nicht möglich ist.
Ich verpflichte mich, bei nachträglichem Entfall einer Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich befristete Zahlungsaussetzung innerhalb des oben genannten Monats/Zeitraums die EWE VERTRIEB GmbH hierüber unverzüglich zu informieren und die Zahlung wieder aufzunehmen.

Hinweis:
Bitte überprüfen Sie, ob Möglichkeiten zu staatlichen Unterstützungsleistungen zu Überwindung der vorübergehenden Zahlungsschwierigkeiten bestehen.
Stellt sich heraus, dass die vorstehenden Zusicherungen falsch sind, behält sich die EWE VERTRIEB GmbH rechtliche Schritte vor.

Datenschutzhinweis:
EWE VERTRIEB GmbH verarbeitet als Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten bei der Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB zur Bearbeitung Ihrer Einrede sowie der betroffenen Zahlung im Rahmen des bestehenden Vertragsverhältnisses mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) bzw. Ihrem Unternehmen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Im Übrigen gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.

Bedingt durch eine erhebliche betriebliche Betroffenheit infolge der konkreten negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mache ich von dem gesetzlichen Recht auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung (Leistungsverweigerungsrecht) gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB (Moratorium) Gebrauch.
Mir ist bewusst, dass mit Erhebung der Einrede der Zahlungsaussetzung die Zahlungspflichten bestehen bleiben, d.h. die offenen Beträge sind nach Ablauf des Moratoriums vollständig von mir zu bezahlen. Das Recht zur Zahlungsaussetzung besteht ausschließlich zeitlich beschränkt und auch nur dann, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für das Moratorium erfüllt sind.
Angaben entsprechend Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen (ABl. L 124 vom 20.5.2003, S. 36)
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Angaben entsprechend Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen (ABl. L 124 vom 20.5.2003, S. 36)
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Soforthilfe der KfW Kredit wurde beantragt

Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Die Zahlungsaussetzung bezieht sich auf

Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Für den Monat/Zeitraum



Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 

Ich versichere, dass die Zahlungen nicht erbracht werden können bzw. die Erbringung der Zahlung ohne Gefährdung der wirtschaftlichen Grundlagen des Erwerbsbetriebs nicht möglich ist.
Ich verpflichte mich, bei nachträglichem Entfall einer Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich befristete Zahlungsaussetzung innerhalb des oben genannten Monats/Zeitraums die EWE VERTRIEB GmbH hierüber unverzüglich zu informieren und die Zahlung wieder aufzunehmen.

Hinweis:
Bitte überprüfen Sie, ob Möglichkeiten zu staatlichen Unterstützungsleistungen zu Überwindung der vorübergehenden Zahlungsschwierigkeiten bestehen.
Stellt sich heraus, dass die vorstehenden Zusicherungen falsch sind, behält sich die EWE VERTRIEB GmbH rechtliche Schritte vor.

Datenschutzhinweis:
EWE VERTRIEB GmbH verarbeitet als Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten bei der Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB zur Bearbeitung Ihrer Einrede sowie der betroffenen Zahlung im Rahmen des bestehenden Vertragsverhältnisses mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) bzw. Ihrem Unternehmen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Im Übrigen gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.

Bedingt durch eine erhebliche persönliche Betroffenheit infolge der negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mache ich von meinem gesetzlichen Recht auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung (Leistungsverweigerungsrecht) gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB (Moratorium) Gebrauch.
Mir ist bewusst, dass mit Erhebung der Einrede der Zahlungsaussetzung die Zahlungspflichten bestehen bleiben, d.h. die offenen Beträge sind nach Ablauf des Moratoriums vollständig von mir zu bezahlen. Das Recht zur Zahlungsaussetzung besteht ausschließlich zeitlich beschränkt und auch nur dann, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für das Moratorium erfüllt sind.
Die Zahlungsaussetzung bezieht sich auf den Monat/Zeitraum



Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 

Ich versichere, dass die Zahlungen nicht erbracht werden können, ohne den eigenen angemessenen Lebensunterhalt oder den angemessenen Lebensunterhalt meiner unterhaltsberechtigten Angehörigen zu gefährden.
Ich verpflichte mich, bei nachträglichem Entfall einer Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich befristete Zahlungsaussetzung innerhalb des oben genannten Monats/Zeitraums die EWE TEL GmbH hierüber unverzüglich zu informieren und die Zahlung wieder aufzunehmen.

Hinweis:
Unabhängig vom zeitlich beschränkten Leistungsverweigerungsrecht besteht die Möglichkeit, staatliche Unterstützungsleistungen zu beantragen.
Stellt sich heraus, dass die vorstehenden Zusicherungen falsch sind, behält sich die EWE TEL GmbH rechtliche Schritte vor.

Datenschutzhinweis:
EWE TEL GmbH verarbeitet als Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten bei der Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB zur Bearbeitung Ihrer Einrede sowie der betroffenen Zahlung im Rahmen des bestehenden Vertragsverhältnisses mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) bzw. Ihrem Unternehmen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Im Übrigen gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.

Bedingt durch eine erhebliche betriebliche Betroffenheit infolge der konkreten negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mache ich von dem gesetzlichen Recht auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung (Leistungsverweigerungsrecht) gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB (Moratorium) Gebrauch.
Mir ist bewusst, dass mit Erhebung der Einrede der Zahlungsaussetzung die Zahlungspflichten bestehen bleiben, d.h. die offenen Beträge sind nach Ablauf des Moratoriums vollständig von mir zu bezahlen. Das Recht zur Zahlungsaussetzung besteht ausschließlich zeitlich beschränkt und auch nur dann, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für das Moratorium erfüllt sind.
Angaben entsprechend Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen (ABl. L 124 vom 20.5.2003, S. 36)
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
* Angaben entsprechend Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 6. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen (ABl. L 124 vom 20.5.2003, S. 36)
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Soforthilfe der KFW Kredit wurde beantragt

Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
Die Zahlungsaussetzung bezieht sich auf den Monat/Zeitraum



Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 
Bitte füllen Sie das Feld {0} aus
 

Ich versichere, dass die Zahlungen nicht erbracht werden können bzw. die Erbringung der Zahlung ohne Gefährdung der wirtschaftlichen Grundlagen des Erwerbsbetriebs nicht möglich ist.
Ich verpflichte mich, bei nachträglichem Entfall einer Voraussetzung zur Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich befristete Zahlungsaussetzung innerhalb des oben genannten Monats/Zeitraums die EWE TEL GmbH hierüber unverzüglich zu informieren und die Zahlung wieder aufzunehmen.

Hinweis:
Bitte überprüfen Sie, ob Möglichkeiten zu staatlichen Unterstützungsleistungen zu Überwindung der vorübergehenden Zahlungsschwierigkeiten bestehen.
Stellt sich heraus, dass die vorstehenden Zusicherungen falsch sind, behält sich die EWE TEL GmbH rechtliche Schritte vor.

Datenschutzhinweis:
EWE TEL GmbH verarbeitet als Verantwortliche Ihre personenbezogenen Daten bei der Geltendmachung des Rechts auf eine zeitlich beschränkte Zahlungsaussetzung gemäß Artikel 240 i.V.m. § 1 EGBGB zur Bearbeitung Ihrer Einrede sowie der betroffenen Zahlung im Rahmen des bestehenden Vertragsverhältnisses mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) bzw. Ihrem Unternehmen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Im Übrigen gelten unsere Hinweise zum Datenschutz.